Gartenfest - 17.07.2010

Zugegeben - ganz trocken war es am leider nicht. Schon beim Aufbau kam es zu einer knapp einstündigen Unterbrechung und dadurch zu einer leichten Verspätung beim Soundcheck - stand deshalb bei der Einladung “oder so” beim Starttermin?

Wie auch immer, Hopeless hatte kaum den bravourösen Auftritt beendet und NoAm stand auf der Bühne - schon setzte der Regen ein. Derart heftig, dass wir schon beschlossen hatten den Auftritt abzusagen. Die nasse Technik war schon in der Hütte verstaut bzw. abgedeckt.

Hier ein paar Impressionen:

Das Konzertplakat.

Folie. Jede Menge davon.

Was angesichts der Wassermassen absolut notwendig war, war voller Körpereinsatz von Publikum und Band. Danke an die selbstlosen Helfer!

Noch mehr Wasser.

Am Ende wurde eine halbwegs sichere Lösung (denn Wasser + Strom = nix gut) gefunden, die das Überleben der Band und das Konzert sicherstellte.

Das hochgeschätzte Publikum - wetterfest, trinkfest, handwerklich begabt, motiviert und mit viel Grill-Expertise. Danke!

Hach. Am Ende: Sonnenschein!