Gartenfest - 14.07.2012

Schön wars. Wir hatten uns zwar wieder auf allerlei Wetter-Unbill eingestellt, aber es blieb trotz (und/oder wegen) aller verbauten Planen und Pavillons schön sonnig und angenehm temperiert.

Die Laune stieg also auf ungeahnte Höhen, wovon unser Können leider unbeinflusst blieb. Trotzdem wie immer ein großer Spaß! Nicht als Vorband, sondern als Co-Headliner: We proudly present (again): HOPELESS!!!! Danke (again) für das schöne Programm!

Hier ein paar Impressionen:

Am Anfang wie üblich: Das Auto voller Zeugs.

Das Wetter ließ sich dazu herab, uns Hoffnung auf einen sonnigen Nachmittag zu spenden.

Aber: Sicher ist sicher, massiver Planen-Einsatz verhindert Gehirnbrand und Wasserschaden. Der Soundcheck ist ein bandübergreifendes Happening,

bei dem man schön fachsimpeln kann (E dur oder doch lieber G7sus9?)..

…und sich schließlich wieder trennt. Wenn sich zwei Bands teilen wird es aber nicht automatisch leiser. Wieder mal toll performt: Hopeless! Danke!

Ein Tastenmann kommt selten alleine,

sondern in der Regel in Begleitung. Erst wird genau hingeschaut wie es funktioniert,

dann wird es (lautstark!) verkündet,

und wenn es mal klappt, freut man sich;

einschließlich des Drummers, der sich über unser taktvolles Benehmen zufrieden zeigt.

NoAm in aller Pracht - sieben Mann hoch, äh, breit.

Wir freuen uns natürlich über das Publikum, das in 2012 sehr zahlreich erschienen war - Dankeschön für die Treue!