Rock im Knast in der JVA Stammheim - 27.06.2014

NoAm zu Gast in der JVA Stammheim! Die Konzertreihe “Rock im Knast”, ins Leben gerufen von engagierten Sozialarbeitern des bekanntesten Gefängnisses in Süddeutschland, war für uns die Möglichkeit für ein bisschen Abwechslung vom Knast-Alltag zu sorgen.

Ein in jeder Hinsicht eindrückliches Ergebnis. Gefängnis ist kein Erholungsurlaub und nach einer solchen Stippvisite weiß man ziemlich genau, warum man da nicht länger als unbedingt nötig rein möchte. Wir haben einen unserer solideren Auftritte hingelegt, alles ging bemerkenswert reibungslos über die Bühne. Dies auch dank der tollen Unterstützung aller beteiligten Mitarbeiter in der JVA, die bei uns mit viel Idealismus und Engagement ebenso Eindruck hinterlassen haben wie die Atmosphäre im Gefängnis. Auch dem Publikum gilt natürlich unser Dank, den Reaktionen nach hat unser lautstarker Besuch Gefallen gefunden. Vielleicht gibts ja mal eine Wiederholung!

Hier ein paar Impressionen:

Bereit! Ach nee, wir müssen doch noch umladen. Sechs Autos überfordern die Sicherheitsbestimmungen.

Es geht rein. Aber vorher: Ausweise abgeben, Smartphones etc. aus den Taschen.

Das Aufbauen ging schnell und reibungslos, das Pegeln ruckzuck. Der “Multifunktions-Raum” hallt zwar trotz viel religiösem Zierrat höllisch, ist aber groß genug um viel Lärm zu verkraften.

Los gehts. Alles durchgetaktet, Start pünktlich um 13.10 Uhr - 84 Minuten und 15 Lieder später wars schon wieder vorbei. Mission accomplished!

Das geneigte Publikum war leider nicht so zahlreich erschienen wie erhofft - die Anwesenden hatten aber ihren Spaß und wir auch!

Bassen unterm Marienbild. Was man so alles macht als Martin im Laufe seiner Musikerkarierre…

Gruppenbild mit Mischer im Innenhof von Stammheim - eher seriös…

…und irgendwie ein bisschen unseriös.